Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

For the discussion of language mechanics, grammar, vocabulary, trends, and other such linguistic topics, in english and other languages.

Moderators: gmalivuk, Moderators General, Prelates

Makri
Posts: 654
Joined: Sat Oct 03, 2009 4:57 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Makri » Tue Feb 22, 2011 10:34 am UTC

Secondly, the word you use with "sein" should be in the Akkusativ, so it comes out as "meine Favoriten".


No! The phrase after "sein" must be in nominative, not accusative!
Also, "meine Favoriten" sounds distinctly weird to me in this context. I would probably say "sind mir die liebsten [Romane]" or "sind meine liebsten".

Lieblingsschreiber


This isn't really a word. Well, it is correctly formed morphologically, but what you want is "Lieblingsschriftsteller". "Schreiber" is never used as a word in German.

Verbs that express perception (like "sehen", "hören" or here "bemerken") require, whenever they are supposed to express perception of an action (like here your perception of your copying) an Objektsatz starting with "dass".


Not in my speech, anyway. That is, not all of the time. But I don't know the precise context when a sentence with matrix syntax can be embedded (in fact, nobody does), so it's right to recommend learners to avoid it. There is, however, another problem with "Ich hatte bemerkt, in meinem Aufsatz, ich kopiere seinen Stil": In English, you can put something at the beginning of a sentence to put emphasis on it, also in embedded sentences after "that". In German, this cannot be done in a "dass" sentence. "dass" must be immediately followed by the subject of the sentence.
¬□(∀♀(∃♂(♀❤♂)⟷∃♂(♂❤♀)))

User avatar
cemper93
Posts: 209
Joined: Sun Feb 20, 2011 2:35 pm UTC
Location: `pwd`

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby cemper93 » Tue Feb 22, 2011 4:46 pm UTC

No! The phrase after "sein" must be in nominative, not accusative!

Yes, indeed. Sorry for doing this wrong :oops:
Also, "meine Favoriten" sounds distinctly weird to me in this context. I would probably say "sind mir die liebsten [Romane]" or "sind meine liebsten".

To me, "meine liebesten" sounds even more weird than "meine Favoriten" and "sind mir die liebsten" even sounds a little old-fashioned. Come to think of it, I'd go with "meine Lieblingsromane".
But I don't know the precise context when a sentence with matrix syntax can be embedded (in fact, nobody does), so it's right to recommend learners to avoid it.

The syntax "Ich habe bemerkt, in meinem Aufsatz seinen Stil zu kopieren" doesn't seem to be usable. (Okay, admittedly, I in fact did never notice that these sentences even existed, although I have been using them all the time. Mother tongues are a weird thing.) But what do you mean when you say "matrix syntax"? Is that the same as Matrixsatz? Because this is something else :o)

And I do better stop to try teaching ;)

User avatar
Aberacht
Posts: 22
Joined: Tue Jul 20, 2010 6:11 am UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Aberacht » Sat Mar 12, 2011 5:25 am UTC

Hallo alle! Bitte, korrigieren Sie meine Fehler, welche ich machen werde.

Ich bin amerikanisch Student, der in Louisiana geboren hat. Jetzt studiere ich die Deutsche Sprache und "International Studies," weil ich Übersetzer werden will. Ich habe Deutsch für zwei Semester studiert, und ich auch Linguistik mag. Dieses Sommer gehe ich nach Deutschland, um mehr Deutsch zu lernen. Und auch hoffe ich das Land zu sehen!

Ich danke Ihnen, seit Sie meinen Wörter gelesen haben. :)

Makri
Posts: 654
Joined: Sat Oct 03, 2009 4:57 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Makri » Sat Mar 12, 2011 9:56 am UTC

Aberacht wrote:Hallo alle!


Hallo! Aus irgendeinem Grund kann man "hallo alle" im Deutschen nicht sagen. Es geht nur "hallo alle zusammen".

Bitte, korrigieren Sie meine Fehler, welche ich machen werde.


In Internetforen pflegt man auf Deutsch per Du zu sein. :)

Ich bin amerikanisch Student, der in Louisiana geboren hat.


Ich bin ein amerikanischer Student, der in Lousiana geboren ist.

Jetzt studiere ich die Deutsche Sprache


"Deutsche" würde man hier im Deutschen klein schreiben. Allgemein finde ich, es klingt natürlich, einfach nur "Jetzt studiere ich Deutsch" zu sagen.

Ich habe Deutsch für zwei Semester studiert


Das kann man so sagen, im Deutschen ist es aber üblicher, eine Dauer einfach ohne Präposition oder mit "lang" auszudrücken: "Ich habe Deutsch zwei Semester (lang) studiert".

und ich auch Linguistik mag.


und ich mag auch Linguistik

um mehr Deutsch zu lernen


Besser "um besser Deutsch zu lernen".

Und auch hoffe ich das Land zu sehen!


"auch" kann man in dieser Stelle irgendwie nicht verwenden. Wenn du das "und" am Anfang wegließest, wäre der Satz in Ordnung, klänge allerdings altertümlich. Besser ist es, "auch" durch "außerdem" zu ersetzen.

Ich danke Ihnen, seit Sie meinen Wörter gelesen haben.


"seit" bedeutet nur "since" im temporalen Sinne. Man dankt jemandem (dafür), dass er etwas getan hat. "Wörter" sagte man nur, wenn man einzelne Wörter meint. Wenn man einen Text meint, ist der Plural "Worte".

cemper93 wrote:The syntax "Ich habe bemerkt, in meinem Aufsatz seinen Stil zu kopieren" doesn't seem to be usable. (Okay, admittedly, I in fact did never notice that these sentences even existed, although I have been using them all the time. Mother tongues are a weird thing.) But what do you mean when you say "matrix syntax"? Is that the same as Matrixsatz? Because this is something else :o)


Matrix syntax is the syntax you find in matrix sentences, i.e. verb second word order. What I had in mind was therefore not an infinitival complement clause, but "Ich bemerke, ich habe seinen Stil kopiert."
¬□(∀♀(∃♂(♀❤♂)⟷∃♂(♂❤♀)))

User avatar
Aberacht
Posts: 22
Joined: Tue Jul 20, 2010 6:11 am UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Aberacht » Sat Mar 12, 2011 7:42 pm UTC

Ach, ich habe viele Fehler gemacht! Ich verstehe nicht, was Sie hier meinen:

"auch" kann man in dieser Stelle irgendwie nicht verwenden. Wenn du das "und" am Anfang wegließest, wäre der Satz in Ordnung, klänge allerdings altertümlich. Besser ist es, "auch" durch "außerdem" zu ersetzen.


Können Sie mir besser erklären? Ich denke, dass du meinst, "auch is affected by word order." Ich danke Ihnen!

User avatar
Monika
Welcoming Aarvark
Posts: 3672
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg
Contact:

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Sat Mar 12, 2011 8:25 pm UTC

"Und auch hoffe ich das Land zu sehen." ist falsch.
"Auch hoffe ich das Land zu sehen." ist altmodisch.
"Außerdem hoffe ich das Land zu sehen." ist normal.
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
Please donate to help these people

User avatar
Aberacht
Posts: 22
Joined: Tue Jul 20, 2010 6:11 am UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Aberacht » Sat Mar 12, 2011 9:18 pm UTC

Monika wrote:"Und auch hoffe ich das Land zu sehen." ist falsch.
"Auch hoffe ich das Land zu sehen." ist altmodisch.
"Außerdem hoffe ich das Land zu sehen." ist normal.


Sie haben mir gut erklärt. Dafür danke ich dir. (am I allowed to use "dafür" like this? I'm using "for it" as "for the explanation").

Was denkt ihr von München und Sud-Deutschland? Während meiner Reise nach Deutschland, werde ich in die Deutschen-Alpen sein. Außerdem will ich nach Rom reisen, um einen Freund, der auch nach Europa reist, zu sehen.

User avatar
Monika
Welcoming Aarvark
Posts: 3672
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg
Contact:

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Sun Mar 13, 2011 8:21 am UTC

Aberacht wrote:Sie haben mir gut erklärt.

Das haben Sie mir gut erklärt. (Don't just say "You explained well", but what it was that was explained well, even if you just use "das" to refer to it.)
Das hast du mir gut erklärt. (In forums, use "du" instead of "Sie" ... which you also did in the next sentence.)

Dafür danke ich dir. (am I allowed to use "dafür" like this? I'm using "for it" as "for the explanation").

Ja, das ist völlig korrekt.

Was denkt ihr von München und Sud-Deutschland?

Was denken wir über München und Süddeutschland?
München ist schön und teuer.

Während meiner Reise nach Deutschland, werde ich in die Deutschen-Alpen sein. Außerdem will ich nach Rom reisen, um einen Freund, der auch nach Europa reist, zu sehen.

Setze kein Komma nach "Deutschland". (No new clause starts there, there is no verb in the first part.)
Du wirst die deutschen Alpen besuchen.
Der letzte Satz ist völlig richtig.
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
Please donate to help these people

User avatar
Aberacht
Posts: 22
Joined: Tue Jul 20, 2010 6:11 am UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Aberacht » Sun Mar 13, 2011 12:31 pm UTC

Ich danke dir für deine Hilfe. Warum sagt man "du" an die Internetforen? (wie sagt man "on forums" oder "online"?)

Obwohl das Sprechen des Deutsches mir sehr schwer ist, versuche ich, es zu üben. (Can I use the gerund "das Sprechen" in this way in German?)

Jeden Mittwoch gehe ich zum "Stammtisch" hier in meiner Üni. Unser Stammtisch ist ein Ort, wo Studenten, Professoren, und deutsche Austauschstudenten können miteinander sprechen. Wir (die Studenten) haben immer Frage [über/von?] deutsche Grammatik. (Meiner Lehrbuch sagt, dass "Man sagt 'von,' wann sie about something sprechen will." Du sagst, dass "Ich soll 'über' sagen." Wann sagt man 'von' und wann sagt man 'über'?)

Deutsche Präpositionen sind mir interessant; aber sie sind auch schwer. (Last time I said "Außerdem will ich nach Rom reisen, um einen Freund, der auch nach Europa reist, zu sehen." Does that mean that I use außerdem when it is the first word of a sentence (some kind of conjunction) and use auch when it is in the middle of a clause?)

Ich hoffe, dass meine Sätze klar sind. Wieder danke ich dir!

User avatar
cemper93
Posts: 209
Joined: Sun Feb 20, 2011 2:35 pm UTC
Location: `pwd`

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby cemper93 » Sun Mar 13, 2011 3:02 pm UTC

Warum sagt man "du" an die Internetforen?

Das ist historisch durch die Entstehung des Internets bedingt. In den ersten Netzwerken (also noch vor dem eigentlichen Usenet) kannte man sich auch im echten Leben und hat sich daher geduzt. Allgemein verwendet man das "du" im Deutschen auch, um eine lockere, ungezwungene Atmosphäre zu schaffen; auf Partys beispielsweise ist es zumindest in der einigermaßen jungen Generation üblich, sich zu duzen, auch wenn man sich nicht kennt.
(wie sagt man "on forums" oder "online"?)

"in Internetforen" bzw. einfach "online" (-> "Warum sagt man online du?")
Obwohl das Sprechen des Deutsches mir sehr schwer ist, versuche ich, es zu üben.

-> Obwohl das Sprechen des Deutschen mir sehr schwer ist, versuche ich, es zu üben.
Ja, du kannst die substantivierte Form hier verwenden. Es gibt im Deutschen übrigens kein Gerundium, zumindest nennt man es nicht so. Es ist einfach eine "Substantivierung".
Außerdem würde ich eher sagen "mir sehr schwer fällt" als "mir sehr schwer ist". "ist" klingt hier altmodisch und sogar etwas falsch.
Jeden Mittwoch gehe ich zum "Stammtisch" hier in meiner Üni.

Üni -> Uni
Unser Stammtisch ist ein Ort, wo Studenten, Professoren, und deutsche Austauschstudenten können miteinander sprechen.

-> Unser Stammtisch ist ein Ort, wo Studenten, Professoren_und deutsche Austauschstundenten miteinander sprechen können.
(I put the _ there to make clear that no comma belongs there. It is ostensibly there to highlight the space, not as a punctuation mark.)
Wir (die Studenten) haben immer Fragen über deutsche Grammatik.

Man sagt hier "Fragen" statt "eine Frage", weil ihr mehrere Studenten seid und entsprechend auch mehrere Fragen stellt. Im Deutschen muss man die Singular-/Pluralformen anders als im Englischen an dieser Stelle auch so verwenden.
(Meiner Lehrbuch sagt, dass "Man sagt 'von,' wann sie about something sprechen will." Du sagst, dass "Ich soll 'über' sagen." Wann sagt man 'von' und wann sagt man 'über'?)

Schwierig. Man kann es vielleicht mit "sprechen von" -> "speak of" und "sprechen über" -> "speak about" übersetzen. Falls du
Was denkt ihr von München und Sud-Deutschland?

Was denken wir über München und Süddeutschland?
meintest: Die Korrektur ist hier unnötig. "Was denkt ihr von München und Süddeuschland?" ist im schlimmsten Falle ein wenig ungewöhnlich, aber nicht falsch. Bedenke aber, dass es "Ich spreche über das Auto", aber "Ich rede von dem Auto" heißt, dass man also bei "über" den Akkusativ, bei "von" aber den Dativ verwenden muss. EDIT: Stimmt nicht wirklich, siehe Diskussion unten.
Deutsche Präpositionen sind mir interessant

Einfach nur: "Deutsche Präpositionen sind interessant". Im Deutschen ist es unüblich, anzumerken, das etwas nur für einen persönlich interessant ist; denn wenn man das tut, muss es heißen "deutsche Präpositionen erscheinen mir interessant", und das ist sehr umständlich. So wie du es gesagt hast, ist es falsch (oder extrem altmodisch). Es gilt allerdings eine Ausnahme, wenn hinter das "mir" noch ein Wort folgt, so kann man sagen:
"Das ist mir zu schwer" oder "das ist mir nicht wichtig". Man kann es aber auch sein lassen und einfach "das ist zu schwer" oder "das ist nicht wichtig" sagen, beides ist richtig.
Does that mean that I use außerdem when it is the first word of a sentence (some kind of conjunction) and use auch when it is in the middle of a clause?
Yes. Sometimes the "auch" is used as a sentence's first word, but this old-fashioned.
Ich hoffe, dass meine Sätze klar sind.

Ja, sind sie. Dafür, dass du noch nicht lange lernst, sprichst du bereits ein sehr gutes Deutsch :)
Du meinst übrigens "dass meine Sätze klar verständlich sind". "klar" ohne ein weiteres Adjektiv zu verwenden ist entweder sehr umgangssprachlich oder man meint damit die zweite Bedeutung von klar ("limpid"). Also: "Das Wasser ist klar", aber nicht "der Satz ist klar".
Wieder danke ich dir!

Das ist auch ein wenig altmodisch. "Nochmals danke" wäre üblicher.
Last edited by cemper93 on Sun Mar 13, 2011 9:02 pm UTC, edited 1 time in total.

User avatar
Monika
Welcoming Aarvark
Posts: 3672
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg
Contact:

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Sun Mar 13, 2011 3:48 pm UTC

Aberacht wrote:Ich danke dir für deine Hilfe. Warum sagt man "du" an die Internetforen? (wie sagt man "on forums" oder "online"?)

Man sagt in den meisten Internetforen "du", weil sie auf dem Usenet basieren. Das Usenet benutzten zu Anfang nur Studenten und Doktoranden. An der Uni duzt man sich auch.

Obwohl das Sprechen des Deutsches mir sehr schwer ist, versuche ich, es zu üben. (Can I use the gerund "das Sprechen" in this way in German?)

Obwohl dir das Deutschsprechen sehr schwer fällt, versuchst du, es zu üben. (Ja, man kann "das Sprechen" so benutzen.)

Wir (die Studenten) haben immer Frage [über/von?] deutsche Grammatik. (Meiner Lehrbuch sagt, dass "Man sagt 'von,' wann sie about something sprechen will." Du sagst, dass "Ich soll 'über' sagen." Wann sagt man 'von' und wann sagt man 'über'?)

Ihr habt Fragen zur deutschen Grammatik. ("über die deutsche Grammatik" wäre auch noch einigermaßen okay.)
Er sprach von ... = He spoke of ... (higher level German)
Er sprach über ... = He talked about ... (standard German)

Deutsche Präpositionen sind mir interessant

Sie sind sehr interessant für dich.

Does that mean that I use außerdem when it is the first word of a sentence (some kind of conjunction) and use auch when it is in the middle of a clause?)

Yeah, you could say that. "Außerdem" is a conjunction.

cemper93 wrote: Die Korrektur ist hier unnötig. "Was denkt ihr von München und Süddeuschland?" ist im schlimmsten Falle ein wenig ungewöhnlich, aber nicht falsch. Bedenke aber, dass es "Ich spreche über das Auto", aber "Ich rede von dem Auto" heißt, dass man also bei "über" den Akkusativ, bei "von" aber den Dativ verwenden muss.

Das stimmt nicht. Es heißt "denken über", "denken von" ist falsch. Vielleicht verwechselst du es mit "halten von"?

Du meinst übrigens "dass meine Sätze klar verständlich sind". "klar" ohne ein weiteres Adjektiv zu verwenden ist entweder sehr umgangssprachlich oder man meint damit die zweite Bedeutung von klar ("limpid"). Also: "Das Wasser ist klar", aber nicht "der Satz ist klar".

So ein Quatsch, man sagt ständig "Ist das / die Erklärung / die Beschreibung / der Satz klar". "klar verständlich" würde man in mündlichem Deutsch oder Forendeutsch eher selten benutzen.
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
Please donate to help these people

Makri
Posts: 654
Joined: Sat Oct 03, 2009 4:57 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Makri » Sun Mar 13, 2011 3:54 pm UTC

"außerdem" is not a conjunction, it's an adverb meaning "also" in the sense of "in addition". "auch" means "also" in the sense of "as well" which can't be put in the preverbal stressed position at the beginning of the sentence. The difference can be sort of resproduced in English: "Also, I met Peter" means "In addition, I met Peter", so it has to be translated as "außerdem". (Either "Außerdem habe ich Peter getroffen" or "Ich habe außerdem Peter getroffen".) But "I met also Peter" means "I met Peter as well", translated as "Ich habe auch Peter getroffen".

Es heißt "denken über", "denken von" ist falsch.


That's apparently a feature of your idiolect. I find "denken von" perfectly acceptable as well.
¬□(∀♀(∃♂(♀❤♂)⟷∃♂(♂❤♀)))

User avatar
Monika
Welcoming Aarvark
Posts: 3672
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg
Contact:

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Sun Mar 13, 2011 4:09 pm UTC

Hmm, cemper93, are you from Austria, too?
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
Please donate to help these people

User avatar
cemper93
Posts: 209
Joined: Sun Feb 20, 2011 2:35 pm UTC
Location: `pwd`

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby cemper93 » Sun Mar 13, 2011 9:00 pm UTC

Das stimmt nicht. Es heißt "denken über", "denken von" ist falsch. Vielleicht verwechselst du es mit "halten von"?
"Was denkst du von mir?" ist ja wohl so etwas von richtig? "Was denkst du von München" hört sich für mich aber auch nicht schön an, da hast du recht. Vielleicht benutzt man nur, wenn man von Menschen spricht, "denken von"? Also "Was denkst du von Peter?", aber "Was denkst du über München?". Ja, das klingt einigermaßen richtig...
Du hast aber recht mit "Deutsche Präpositionen sind interessant für mich", das kann man sagen, auch wenn es imho schon an der Grenze zur Unschönheit steht.

So ein Quatsch, man sagt ständig "Ist das / die Erklärung / die Beschreibung / der Satz klar"
Im Forendeutsch habe ich das seltenst gelesen. Und ich habe ja geschrieben, dass es umgangssprachlich möglich ist, aber eben eher im Stil von "Ach, das ist ja eh klar" als "Der Satz ist klar". Letzteres ist arg fragwürdig.

Und nein, ich stamme nicht aus Österreich.

User avatar
Aberacht
Posts: 22
Joined: Tue Jul 20, 2010 6:11 am UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Aberacht » Sun Mar 13, 2011 9:48 pm UTC

Wow, a lot of help! Unfortunately, I can't understand the majority of what you guys say when you are talking to each other (in non-simple German, of course). I ask that, if you are trying to tell me about some rather dense grammatical rule, to please tell me in English (of course you guys can argue about your native German in German :wink:) But I will try to continue nonetheless. Let me try to put into use what you all have told me...

---
Ich habe viele Hilfen über Deutsch in Internetforen bekommen.

---
Man benutzet kein Komma vor dem Konjunktion.
(How would I say "German people"? deutsche leute? Deutscher? deutsche man? Just Deutsche?)

---
Ich würde sagen, "Deutsche Präpositionen sind interessant," "Dieses Buch ist wichtig," und "Das Film war fantastisch!"
However, I can say "Das ist mir zu schwer" or "Das ist zu schwer." Does including mir emphasize how it is a personal opinion, and not including it just casual speech?

---
A word question and a structure question:

Ich verstehe das Benutzen des Verb "fällt" nicht.
-oder-
Ich verstehe nicht, das Benutzen des Verb "fällt".

Mein Wörterbuch sagt, dass "fallen bedeutet fall, go down, be killed in war, drop, make." These words don't make sense, in the context of "Obwohl dir das Deutschsprechen sehr schwer fällt, versuchst du, es zu üben." Is it a figurative use, and if so, which meaning (fall, drop, make, etc.) is being used figuratively?

---
Ich mag Katze, weil sie mir nett sind.
Außerdem mag ich meine Freunde, weil sie mir auch nett sind.

---
"Ja, sind sie. Dafür, dass du noch nicht lange lernst, sprichst du bereits ein sehr gutes Deutsch"
Entschuldigung. Ich verstehe die Struktur des Satz nicht. Warum benutzest du "dafür," und warum benutzest du a subordinate clause (dass) here?

Mein Glas Wasser ist klar aber deine Sätze sind nicht so klar verständlich :(

---
Monika: Ich denke, dass ich deine Erklärung über "von und über" verstehe, ja?
(Ja means yes, but can I also use it as a particle meaning, right? If so, is that usage odd or normal? I know that in my idiolect of English, adding a , yes? to the end of a question would sound like you are expecting a positive answer, but it also would sound a bit uneducated or strange. You like the watermelon, yes?)

---
Nochmals danke!

Makri
Posts: 654
Joined: Sat Oct 03, 2009 4:57 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Makri » Sun Mar 13, 2011 10:18 pm UTC

dem Konjunktion.


"Konjunktion" is feminine, as are all words ending in -tion, thus "der Konjunktion" (in dative case).

Just Deutsche?


Exactly.

Ich verstehe das Benutzen des Verb "fällt" nicht.


Man sagt hier "die Verwendung des Verbs". "etwas fällt jemandem (zu) schwer/leicht" is simply an expression. It means that they are having a hard/easy time doing something.

weil sie mir nett sind.


"weil sie nett zu mir sind"

Entschuldigung. Ich verstehe die Struktur des Satz nicht. Warum benutzest du "dafür," und warum benutzest du a subordinate clause (dass) here?


"Dafür, dass q, p" means "In light of/considering q, p"

Ich würde sagen, "Deutsche Präpositionen sind interessant," "Dieses Buch ist wichtig," und "Das Film war fantastisch!"
However, I can say "Das ist mir zu schwer" or "Das ist zu schwer." Does including mir emphasize how it is a personal opinion, and not including it just casual speech?


"mir" does not simply express personal opinion, and you can't add it everywhere. The construction "X ist mir zu A", however, is perfectly productive and means "X is too A for me".
¬□(∀♀(∃♂(♀❤♂)⟷∃♂(♂❤♀)))

User avatar
cemper93
Posts: 209
Joined: Sun Feb 20, 2011 2:35 pm UTC
Location: `pwd`

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby cemper93 » Sun Mar 13, 2011 10:32 pm UTC

Ich habe viele Hilfen über Deutsch in Internetforen bekommen.
Besser: Ich habe viele Hilfen über das Deutsche in Internetforen bekommen.

No "dense grammatical rule" here, I do in fact have no idea why it is "das Deutsche" in this case (but it definitely is).

Man benutzet kein Komma vor dem Konjunktion.
Man benutzt kein Komma vor der Konjunktion.

Konjunktion ist feminin, deshalb muss man es so sagen. Nur ein kleiner Fehler.

(How would I say "German people"? deutsche leute? Deutscher? deutsche man? Just Deutsche?)

If you refer to all the Germans, you'd say "die Deutschen". If you refer to one German, you'd say "ein Deutscher". It's as easy as that.

Ich würde sagen, "Deutsche Präpositionen sind interessant," "Dieses Buch ist wichtig," und "Das Film war fantastisch!"
Der Film war fantastisch!
("Film" ist maskulin)

Ja, ist alles richtig.
However, I can say "Das ist mir zu schwer" or "Das ist zu schwer." Does including mir emphasize how it is a personal opinion, and not including it just casual speech?
Yes, exactly.

Ich verstehe das Benutzen des Verb "fällt" nicht.
-oder-
Ich verstehe nicht, das Benutzen des Verb "fällt".

-> Ich verstehe die Benutzung des Verbes "fällt" nicht.
"Benutzen" describes more the action of using something, where "Benutzung" is the usage itself. Thus you have to use the latter here.
"Verb" -> "Verbes" because you didn't form the Genitiv correctly.

Mein Wörterbuch sagt, dass "fallen bedeutet fall, go down, be killed in war, drop, make." These words don't make sense, in the context of "Obwohl dir das Deutschsprechen sehr schwer fällt, versuchst du, es zu üben." Is it a figurative use, and if so, which meaning (fall, drop, make, etc.) is being used figuratively?
Yes, it is kind of figuratively. My dictionary says you can use "to drop hints" in English as well, and this is about the meaning it has in German here, "eine Bemerkung fallen lassen" = "eine Bemerkung machen".

Ich mag Katze, weil sie mir nett sind.
-> Ich mag Katzen, weil sie nett sind.
"mir" again! Just leave it unless you _really_ need it in a sentence.

Außerdem mag ich meine Freunde, weil sie mir auch nett sind.
-> Außerdem mag ich meine Freunde, weil auch sie nett sind.
You have to exchange the words "auch" and "sie" as you mean something else if you express it as you did.
"Sie sind auch nett" means "They are nice as well" (they have many traits, and their niceness is one of them).
"Auch sie sind nett" means "These are nice, too." (many people are nice, and my friends are some of them).
This is a little hard to explain, as in English "They are nice as well" and "These are nice, too" are still not really distinguishable without context. German is a little more strict here.

Warum benutzest du "dafür," und warum benutzest du a subordinate clause (dass) here?
"Dafür, dass <subordinate clause>, <main clause>" is a grammatical construct which expresses that <main clause> even though <subordinate clause>. There is no particular reason why "dafür" and "dass" are used to express this, because this simply is what they mean in this context. It is also a little hard to translate to English, "even though" is probably not correct. Is "for that" not also possible in English? Im not sure, my English skill reaches its limit here, I guess. So, if "For that you don't learn German for long, you speak very well" is proper English, it also is the proper translation for the sentence in question.

(Ja means yes, but can I also use it as a particle meaning, right? If so, is that usage odd or normal?
Odd. In fact, it sounds kind of aggressive, as if you weren't even expecting an answer ("Either you do this or I cut off your balls. We do understand each other, right?" would be the first sentence to come to my mind...). You better use "..., oder?" or the super-colloquial, ugly and yet extremly widely used "..., ne?". (In some regions, "..., gell?" is even more widely used, but I think it sounds stupid, which is probably because I don't live in these regions.)

ninja'd, but who cares...

User avatar
Aberacht
Posts: 22
Joined: Tue Jul 20, 2010 6:11 am UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Aberacht » Sun Mar 13, 2011 10:55 pm UTC

Between the two of you, you have answered all of my questions. As usual, nochmals danke :D

Ich kann ein Bisschen auf Deutsch schreiben. Ich weiß nicht, wenn mein Sprechen gut ist. Ich habe eine kurze Aufnahme gemacht. Bitte, hörst doch mal ihr zu?
(side note: I am unsure of the usage of doch and mal in command forms, and I'm also not sure about the verb zuhören. What I was trying to say is, "Please, why don't you listen to her (it, the recording)?"

http://www.datafilehost.com/download-21f51817.html

Die Passage kommt aus meinem Lehrbuch. Ich weiß, dass meine Aussprache nicht gut ist. Ich brauche, mehr oft zu üben.

Danke!

User avatar
Monika
Welcoming Aarvark
Posts: 3672
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg
Contact:

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Sun Mar 13, 2011 11:00 pm UTC

Aberacht wrote:Man benutzet kein Komma vor dem Konjunktion.

Man benutzt kein Komma vor "und", aber man benutzt ein Komma vor anderen Konjunktionen wie "sondern" und "aber" oder "weil".

Ich würde sagen, "Deutsche Präpositionen sind interessant," "Dieses Buch ist wichtig," und "Das Film war fantastisch!"
However, I can say "Das ist mir zu schwer" or "Das ist zu schwer." Does including mir emphasize how it is a personal opinion, and not including it just casual speech?

Yes, it emphasizes that this is your personal opinion.
Dieses Buch ist wichtig. = for everyone, I say it and this is the truth, all kids should learn about it in school!
Dieses Buch ist mir wichtig / ist für mich wichtig. = For me, personally, this book has a lot of importance.
x ist interessant and x ist für mich interessant / ist interessant für mich are about equivalent, as you are obviously talking about what interests you anyway, when you don't specify that it's interesting for someone else.
Der Film war fantastisch! ... you cannot enter mir/mich hier. You could say: "Ich fand den Film fantastisch!" if you want to emphasize that this is your opinion and others might disagree. But as it's obvious that you are talking about how you liked it, you would usually leave this out.

Ich verstehe das Benutzen des Verbs "fällt" nicht. <-- right (except one says die Benutzung / die Verwendung)
Ich verstehe nicht, das Benutzen des Verbs "fällt". <-- wrong

Mein Wörterbuch sagt, dass "fallen bedeutet fall, go down, be killed in war, drop, make." These words don't make sense, in the context of "Obwohl dir das Deutschsprechen sehr schwer fällt, versuchst du, es zu üben." Is it a figurative use, and if so, which meaning (fall, drop, make, etc.) is being used figuratively?

schwer fallen is a verb/phrase by itself. x fällt mir schwer = I find x hard. where x is a verb / expression with a verb.
Other meanings:
Der Apfel fällt. (falls)
Die Aktie fällt. (stock goes down)
Der Soldat fällt. (dies)
Der Richter fällt das Urteil. (judge ... make ... judgement)

Ich mag Katze, weil sie mir nett sind.
Außerdem mag ich meine Freunde, weil sie mir auch nett sind.

nice to me = nett zu mir, not mir nett

"Ja, sind sie. Dafür, dass du noch nicht lange lernst, sprichst du bereits ein sehr gutes Deutsch"
Entschuldigung. Ich verstehe die Struktur des Satz nicht. Warum benutzest du "dafür," und warum benutzest du a subordinate clause (dass) here?

Dafür, dass du xxx, ... = Considering that you xxx, ...
Dafür, dass du nur 1,50 m groß bist, kannst du ziemlich hoch springen. = Considering that you are only 1.50 meters tall, you can jump pretty high.

Monika: Ich denke, dass ich deine Erklärung über "von und über" verstehe, ja?
(Ja means yes, but can I also use it as a particle meaning, right? If so, is that usage odd or normal? I know that in my idiolect of English, adding a , yes? to the end of a question would sound like you are expecting a positive answer, but it also would sound a bit uneducated or strange. You like the watermelon, yes?)

You can add "..., oder?" if you really expect yes or no.
If you expect an affirmative, instead add "nicht wahr?" (not true?), some mangling of that like "niwa?", just "nicht?", some mangling of that like "ne?", "ni?", or some variation of "gell?", "gelle?", "gelt?" to the end. "nu?" is possible around Dresden and means "yes" (also as an answer) ... which the other Germans will take to mean "not".
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
Please donate to help these people

User avatar
Aberacht
Posts: 22
Joined: Tue Jul 20, 2010 6:11 am UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Aberacht » Mon Mar 14, 2011 5:05 pm UTC

Hallo alle zusammen. Ich habe mit meinem Professor über die Benutzung des Definitiv-Artikels mit der Wort "Deutsch" gesprochen. Obwohl er viertig Jahre lang gelehrnen hat, ist er kein Deutscher. Er sagt, dass man den Definitiv-Artikel benutzen nicht kann, wann man "Deutsch" sagt.

In other words, he says that "Ich habe viele Hilfen über Deutsch in Internetforen bekommen" is fine, and that it doesn't have to be das Deutsche as I was corrected. My question is, is the das truly necessary, or is it as you say, 100% required? Are there any special circumstances of which I am unaware?

Nochmals danke. :)

User avatar
cemper93
Posts: 209
Joined: Sun Feb 20, 2011 2:35 pm UTC
Location: `pwd`

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby cemper93 » Mon Mar 14, 2011 5:56 pm UTC

he says that "Ich habe viele Hilfen über Deutsch in Internetforen bekommen" is fine,
Ahhh. It's ugly, even if it may be grammatically correct. Actually I think what annoyed me about this sentence so much were more the facts that "Hilfe" is in Plural (which it shouldn't be) and that you used "bekommen" instead of "erhalten" (which sounds inconvient with "Hilfe") and the word order than the missing article. So, I'd consider the following ways of saying it good style:
"Ich habe in Internetforen viel Hilfe über Deutsch erhalten."
"Ich habe in Internetforen viel Hilfe über das Deutsche erhalten."
Or maybe:
"Ich habe in Internetforen viele Hilfen zum Deutschen erhalten."
But not:
"Ich habe in Internetforen viele Hilfen zu Deutsch erhalten." ("zu" needs a Dativ form, and "Deutsch" can't be in Dativ, so you have to use the properly declined form above. I guess. This rule I just thought of would kind of make sense.)
"Ich habe in Internetforen viele Hilfen über das Deutsche erhalten." (Plural form of "Hilfe" + über sounds kind of wrong. Hell, I don't know why. Might be right, though: google.de finds 20.000 results for "Hilfen über" versus 600.000 for "Hilfe über" and 1.000.000 for "Hilfen zu".)

My question is, is the das truly necessary, or is it as you say, 100% required? Are there any special circumstances of which I am unaware?
It's all mostly a question of style here. But I think I'm not alone with my aesthetic feelings: google.de finds 270.000 results for "über Deutsch", but more than 30.000.000 for "über das Deutsche". But really, I can't explain this at all, so you should probably just erase this from your brain. It's the kind of annoying corner case that starts making sense for you once you know the language better and get a feeling for it, but which cannot be explained.

User avatar
Aberacht
Posts: 22
Joined: Tue Jul 20, 2010 6:11 am UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Aberacht » Mon Mar 14, 2011 7:26 pm UTC

Thank you for your response! I will go back to my teacher and present your findings, and see if he knows of any reason or rule behind using the indefinite article in this way.

Also, on a side note, I was practically expecting a comment about how "Ich habe mit meinem Professor über die Benutzung des Definitiv-Artikels mit der Wort "Deutsch" gesprochen" was wrong. Can I really string together mini-phrases together like that without subordinate clause magick?

User avatar
Monika
Welcoming Aarvark
Posts: 3672
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg
Contact:

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Mon Mar 14, 2011 7:47 pm UTC

Correct would be: Ich habe mit meinem Professor über die Benutzung des bestimmten Artikels mit dem Wort "Deutsch" gesprochen.

And about all that help on the fora: All of them sound clumsy, one would usually phrase it differently. "Leute haben mir in Internetforen geholfen, mein Deutsch zu verbessern." "Meine Deutsch-Fragen wurden in einem Internetforum beantwortet." "Ich habe in Foren Deutsch geübt; das hat mir sehr geholfen." "Ich habe in deutschsprachigen Foren viel Hilfe bekommen."
Last edited by Monika on Mon Mar 14, 2011 9:07 pm UTC, edited 1 time in total.
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
Please donate to help these people

User avatar
Aberacht
Posts: 22
Joined: Tue Jul 20, 2010 6:11 am UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Aberacht » Mon Mar 14, 2011 7:51 pm UTC

Was "des bestimmten Artikel" a typo or intentional? I was taught to add -s to multisyllablic genitive words that are masculine or neuter ("des bestimmten Artikels").

User avatar
Monika
Welcoming Aarvark
Posts: 3672
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg
Contact:

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Mon Mar 14, 2011 9:08 pm UTC

Ups, ja, das war ein Schreibfehler. Ich habe es editiert!
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
Please donate to help these people

User avatar
cemper93
Posts: 209
Joined: Sun Feb 20, 2011 2:35 pm UTC
Location: `pwd`

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby cemper93 » Mon Mar 14, 2011 9:12 pm UTC

Yes, "des bestimmten Artikels" is correct.
"Meine Deutsch-Fragen wurden in einem Internetforum beantwortet."

-> Deutschfragen
(Ja, ich weiß, Deutsch-Fragen ist österreichisch und ich bin kleinkariert und alles, aber ich mag österreichisches Deutsch eben nicht ;) .)

User avatar
Monika
Welcoming Aarvark
Posts: 3672
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg
Contact:

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Mon Mar 14, 2011 9:15 pm UTC

Äh was? Ich bin kein Österreicher. Ich dachte, du wärst es, weil du das gleiche komische Deutsch sprachst wie Makri in einem Fall ^^ .

Deutsch-Fragen und Deutschfragen ist beides sowohl nach deutscher als auch nach österreichischer Rechtschreibung, die ja auch völlig identisch sind, korrekt. Ich finde Deutsch-Fragen besser, weil ich finde, dass es keine so richtig feste Zusammensetzung ist, man macht ja sogar eine Pause nach Deutsch ... aber zwei Worte sind es halt auch nicht.

Auf jeden Fall gibt's da nix zu verbessern! :evil:
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
Please donate to help these people

User avatar
cemper93
Posts: 209
Joined: Sun Feb 20, 2011 2:35 pm UTC
Location: `pwd`

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby cemper93 » Mon Mar 14, 2011 9:22 pm UTC

Man schreibt Substantive immer zusammen, außer eines der Wortbestandteile ist ein Fremdwort (was weder auf "Deutsch" noch auf "Frage" zutrifft), in welchem Falle man einen Bindestrich setzen darf, aber nicht muss. Deutsch-Fragen ist also zumindest alte deutsche Rechtschreibung. (Das ist jedenfalls das, was ich gelernt habe. Google hat mir auch auf die Schnelle keine ordentliche Antwort geliefert.)
Und die österreichische Rechtschreibung ist tatsächlich identisch? Wow. Tatsächlich. Es stimmt. Keine Ahnung wieso, aber ich habe immer gedacht, sie wäre unterschiedlich.

Ich wollte dich im übrigen auch nicht angreifen, ich habe ja angemerkt, dass ich kleinkariert war ;)

EDIT: Wikipedia sagt, die Schweiz habe eigene Rechtschreibregeln. Daher kam dann denke ich auch meine Vermutung, Österreich habe ebenfalls welche.

User avatar
Monika
Welcoming Aarvark
Posts: 3672
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg
Contact:

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Mon Mar 14, 2011 10:12 pm UTC

cemper93 wrote:Man schreibt Substantive immer zusammen, außer eines der Wortbestandteile ist ein Fremdwort (was weder auf "Deutsch" noch auf "Frage" zutrifft), in welchem Falle man einen Bindestrich setzen darf, aber nicht muss. Deutsch-Fragen ist also zumindest alte deutsche Rechtschreibung. (Das ist jedenfalls das, was ich gelernt habe. Google hat mir auch auf die Schnelle keine ordentliche Antwort geliefert.)

Hast du keinen Duden? Nach alter Rechtschreibung war das Setzen von Bindestrichen sehr unliberal (und in diesem Fall, wie meistens, nicht erlaubt). Nach neuer ist es immer erlaubt. Zumindest nach der Rechtschreibreform von 1996, und danach hab ich meinen Duden erworben. Vielleicht wurde das in der Nachreform 2004/2006 nochmal vermanscht.

Die Schweizer haben nur insofern eine eigene Rechtschreibung, als sie kein ß haben.
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
Please donate to help these people

User avatar
cemper93
Posts: 209
Joined: Sun Feb 20, 2011 2:35 pm UTC
Location: `pwd`

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby cemper93 » Tue Mar 15, 2011 6:28 pm UTC

Nein, ich besitze keinen Duden.
Wenn du aber sagst, man dürfe immer einen Bindestrich setzen, machst du es dir zu einfach. Regeln (Wikipedia).
Im hier diskutierten Falle wäre wohl nur Fall III anwendbar:
Ferner kann der Bindestrich zur Hervorhebung einzelner Bestandteile dienen, zum Beispiel bei Soll-Stärke.[...]
In diesen Fällen ergibt sich die sinnvolle Anwendung des Bindestrichs erst aus dem Zusammenhang bzw. richtet sich nach der Intention der Schreibenden.

Gut, hast gewonnen. Aber knapp :)

User avatar
Monika
Welcoming Aarvark
Posts: 3672
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg
Contact:

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Tue Mar 15, 2011 6:39 pm UTC

:-P ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

:wink:

Wie ist das Wetter so bei euch? Hier war es heute warm und sonnig. Okay, jetzt ist es dunkel.
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
Please donate to help these people

User avatar
Aberacht
Posts: 22
Joined: Tue Jul 20, 2010 6:11 am UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Aberacht » Wed Mar 16, 2011 1:26 am UTC

Hallo alle zusammen! Ich frage ihnen: Hörst man "zu Musik," "mit Musik" oder "nach Musik?" Außerdem kennt ihr über das Italienisch? Ich denke, dass ich beginnen will, die Sprache zu lernen. Ich muss viele Sprachen lernen, weil mir se gefällen und weil ich Linguistik studiere :)

Nochmals danke!

Makri
Posts: 654
Joined: Sat Oct 03, 2009 4:57 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Makri » Wed Mar 16, 2011 7:50 am UTC

Hörst man "zu Musik," "mit Musik" oder "nach Musik?"


Nichts davon. Man hört Musik, einfach so.

Außerdem kennt ihr über das Italienisch?


"Wisst ihr außerdem etwas über das Italienische?" wäre eine natürliche Art, so eine Frage zu stellen.

Well, Italian has a rather extensive verbal morphology, and the syntacs of clitics is not easy. These are the most salient features to me. And they apparently have a nasty habbit of not using quotes even for direct speech in writing...

weil mir se gefällen


Weil sie mir gefallen.
¬□(∀♀(∃♂(♀❤♂)⟷∃♂(♂❤♀)))

User avatar
Aberacht
Posts: 22
Joined: Tue Jul 20, 2010 6:11 am UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Aberacht » Wed Mar 16, 2011 8:26 pm UTC

Makri wrote:Nichts davon. Man hört Musik, einfach so.

Das ist gut zu wissen.

"Wisst ihr außerdem etwas über das Italienische?" wäre eine natürliche Art, so eine Frage zu stellen.

So,

Die Deutsche sagen, "Ich will etwas über das Buch wissen" anstatt "Ich will über das Buch wissen"?

Weil sie mir gefallen.

:P ein einfacher Fehler (?)

Heute bin ich zum Buchladen gegangen, und dort habe ich ein Italiensches Wörterbuch gekauft! Jetzt lerne ich drei Sprachen: das Latein, das Deutsch, und das Italiensch. Bald hoffe ich beginnen, das Türkisch zu lernen. Latein fällt mir nicht schwer, und ich denke, dass das Lernen von drei Sprachen genug ist.

Makri
Posts: 654
Joined: Sat Oct 03, 2009 4:57 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Makri » Wed Mar 16, 2011 8:39 pm UTC

Die Deutsche sagen, "Ich will etwas über das Buch wissen" anstatt "Ich will über das Buch wissen"?


Exakt!

ein einfacher Fehler (?)


Yes and no. Of course, switching two pronouns doesn't look like a big difference; however, "weil mir sie gefallen" sounds totally off. You just can't say that.

Bald hoffe ich beginnen, das Türkisch zu lernen.


"Ich hoffe, bald Türkisch zu lernen zu beginnen" would be an acceptable sentence. "hoffen" takes a "zu"-infinitive, and the construction is stylistically elevated. In every-day speech, you don't hear it. Instead, people say "Ich hoffe, dass ich bald mit dem Türkischlernen anfange(n kann)."

Also, you don't say "das Türkisch", but "das Türkische", and likewise with other languages. For Latein, it's "das Lateinische". However, in nominative and accusative case, you usually just use the name of the language, so "Türkisch". "das Türkische erlernen" sounds a bit stilted to me, and "das Türkische lernen" is stylistically incoherent. (I know, this is a hell of a lot of information just in these two paragraphs. Languages are fiendishly complicated...)

And yes, three languages at the same time are quite definitely enough, even though one of them is dead. I'd wait a little with Turkish. ;)
¬□(∀♀(∃♂(♀❤♂)⟷∃♂(♂❤♀)))

User avatar
Monika
Welcoming Aarvark
Posts: 3672
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg
Contact:

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Wed Mar 16, 2011 11:02 pm UTC

Türkisch ist eine coole Sprache. Vollkommen regelmäßig. Wie von einem Mathematiker erfunden.
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
Please donate to help these people

Makri
Posts: 654
Joined: Sat Oct 03, 2009 4:57 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Makri » Wed Mar 16, 2011 11:05 pm UTC

Naaaaaaaaja. Das ist so ein Klischee, das wohl allen agglutinierenden Sprachen anhaftet.
¬□(∀♀(∃♂(♀❤♂)⟷∃♂(♂❤♀)))

User avatar
Aberacht
Posts: 22
Joined: Tue Jul 20, 2010 6:11 am UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Aberacht » Thu Mar 17, 2011 5:11 am UTC

Ich werde langsam das Italienische und das Latein lernen; jetzt ist das Deutsche meine Konzentration.

Wenn ich ein spezielles Stipendium gewinnen känn, denn ich werde nachste Sommer in die Türkei sein. Dort werde ich das Türischke lernen, um amerikanische "policy in Turkey" zu unterstützen (die United States State Department gibt das Stipendium).

Naaaaaaaaja. Das ist so ein Klischee, das wohl allen agglutinierenden Sprachen anhaftet.

Ich weiss, was "agglutinating languages" sind; aber, ich verstehe deinen Satz nicht.

User avatar
Monika
Welcoming Aarvark
Posts: 3672
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg
Contact:

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Thu Mar 17, 2011 7:06 am UTC

Aberacht wrote:Ich werde langsam das Italienische und das Latein lernen; jetzt ist das Deutsche meine Konzentration.

Was meinst du damit, dass du langsam Italienisch und Latein lernen wirst?

Jetzt konzentrierst du dich auf Deutsch.

Wenn ich ein spezielles Stipendium gewinnen känn, denn ich werde nachste Sommer in die Türkei sein.

..., dann werde ich ... : denn means because, dann means then. werde before ich, because what comes before is already the first part of the sentence and the verb has to be second.
nächsten
in der Türkei : wo = Dativ = der is the feminine Dativ article
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
Please donate to help these people

Makri
Posts: 654
Joined: Sat Oct 03, 2009 4:57 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Makri » Thu Mar 17, 2011 9:40 am UTC

Ich weiss, was "agglutinating languages" sind; aber, ich verstehe deinen Satz nicht.


It means: Weeeeeell. That's apparently a cliché about agglutinating languages in general.

"anhaften" actually means "adhere to" or, more abstractly "inhere to". But it can also be used in this context. In a metaphorical way, the cliché "sticks to" those languages.
¬□(∀♀(∃♂(♀❤♂)⟷∃♂(♂❤♀)))


Return to “Language/Linguistics”

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 13 guests