Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

For the discussion of language mechanics, grammar, vocabulary, trends, and other such linguistic topics, in english and other languages.

Moderators: gmalivuk, Prelates, Moderators General

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Fri Sep 16, 2011 12:43 pm UTC

jobriath wrote:Ich habe ein neues Bestellung genommen.

Meinst du, du hast eine neue Stelle / einen neuen Job angenommen?
(Ich glaube nicht, dass du eine neue purchase order / purchase request angenommen hast ;).)

Und es stimmt, du hast kaum eine Chance, mit Deutschen Deutsch zu üben. Man sagt: Als Ausländer, der (auch) Englisch sprichst, bekommst du in Deutschland allenfalls einen deutschen Akzent für dein Englisch :mrgreen: .

Makri, du wirst gesund. Aber deine Krankheit geht auf einen anderen Menschen über. Auf jemanden, den du kennst und magst. Und der jetzt sehr böse auf dich ist.

(Was hast du denn für eine Krankheit?)

Mein Wunsch: Ich will mehr Geld verdienen.
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
User avatar
Monika
 
Posts: 3348
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Makri » Fri Sep 16, 2011 2:43 pm UTC

Du verdienst mehr Geld, aber die Inflation explodiert und deine Kaufkraft sinkt.

Ich habe eigentlich keine Krankheit, sondern eine Verletzung. Sowas ist selten ansteckend. :mrgreen:
¬□(∀♀(∃♂(♀❤♂)⟷∃♂(♂❤♀)))
Makri
 
Posts: 654
Joined: Sat Oct 03, 2009 4:57 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Fri Sep 16, 2011 5:44 pm UTC

Na, dann ist es noch schlimmer, dass sie auf jemand anderen übergeht. Dann weiß der- oder diejenige ja, dass das nur durch Wunschmagie passiert ist und nicht natürlich passiert sein kann :mrgreen:

Gute Besserung!

Du hast vergessen, dir was Neues zu wünschen!

In diesem Video kommt Schnappi auch kurz vor: http://www.youtube.com/watch?v=mn0zKD7V8SY
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
User avatar
Monika
 
Posts: 3348
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Makri » Fri Sep 16, 2011 6:15 pm UTC

Hoppala.

Ich wünsche mir, dass morgen die Sonne nicht aufgeht. :P
¬□(∀♀(∃♂(♀❤♂)⟷∃♂(♂❤♀)))
Makri
 
Posts: 654
Joined: Sat Oct 03, 2009 4:57 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby PerchloricAcid » Fri Oct 28, 2011 4:14 pm UTC

I am learning german. I really like the language, but must improve. :(
Wass sol ich tun?
PerchloricAcid
 
Posts: 339
Joined: Mon Aug 01, 2011 7:09 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Sat Oct 29, 2011 12:54 pm UTC

-> "Was soll ich tun?"

Du kannst hier schreiben. Wir können dich verbessern.
Du kannst deutsche Websites lesen. Du kannst mit Babelfish, Google Translate, leo.org und dict.cc die Wörter herausfinden, die du noch nicht kennst.
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
User avatar
Monika
 
Posts: 3348
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby saus » Sun Nov 13, 2011 1:56 pm UTC

Hallo Leute. Ich habe als "Undergrad" Mathe und die sogenannte Germanistik studiert. Jetzt studiere ich noch mehr Mathe (nach dict.leo.org bin ich Doktorand). Ich sehe jetzt dass ich noch viel nachschlagen muss ehe ich befriedigende Sätze schreiben kann.. vielleicht wäre es besser wenn ich nicht so viel nachschlagen würde, aber dieser Weg lehrt mir neue Wörter. Es gibt so viel zu sagen...

Meine Studien konzentrierten sich auf Lesen, so ich kann komplexe Gedichte und Texte leicht verstehen. Aber die Fähigkeit etwas selbst zu schaffen fehlt. Ich fühle ich muss immer sicher sein dass ich die richtigen Wörter habe, so ich will Wörterbücher zu viel benutzen. Aber mann kann kein Wörterbuch benutzen wenn er spricht. Ich bin ziemlich nervös wenn ich deutsch mit jemandem sprechen möchte. Ich habe einen Sommer in Deutschland studiert, wohnte mit einer echt deutschen Familie, aber sprach kaum ein Wort. Mein Hörverständnis, wie mein Lesen, ist ganz gut, aber ich kann viel leichter deutsch lesen als hören.

Ich könnte auch Redewendungen mehr lernen.. oder verschiedene seltene Vokabular.. aber meine Fähigkeit, nicht nur Wörter zu erkennen, aber mich an die zu erinnern, ist jetzt am wichtigsten. Oh, und ich will lernen, was man wirklich sagt auf Deutsch. Wie man spricht ohne auslaendisch zu klingen (ich meine nicht Akzente).

Ich dachte ich muss mehr sprechen um besser zu sprechen, aber ich sehe jetzt, dass meine Problemen können hier gelöst werden. Die Problemen sind allgemeiner als Sprechen, sie scheinen auch wenn ich versuche zu schreiben.

Jetzt eine Frage: viele Verben können mit oder ohne Präfixe benutzt werden...wie zum Beispiel dict.leo.org sagt "to appear" kann scheinen erscheinen aufscheinen oder anscheinen sein. Auf und an sind wahrscheinlich die Weise, in der etwas scheint... auf oder an etwas.. aber er? Im Allgemeinen was bedeuten die verschiedenen Präfixe, und gibt es einen Vergleich auf Englisch? Ich denke be- oder er- können wie passiv funktionieren. Was würde das auf Englisch sein? Ich weiss diese Frage hat keinen genauen Antwort.
saus
 
Posts: 172
Joined: Fri Nov 02, 2007 12:19 am UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Makri » Sun Nov 13, 2011 2:12 pm UTC

Nein, wenn etwas aufscheint, dann scheint es nicht auf etwas. Aufscheinen tun Dinge hauptsächlich in Listen. "in einer Liste aufscheinen" heißt dasselbe, wie in einer Liste zu stehen. "anscheinen" hat in meinem Lexikon nichts mit "appear" zu tun. Zwar gibt es das Adjektiv "anscheinend", das "apparently" heißt, aber "anscheinen" ist bei mir transitiv und heißt dann wirklich, dass der Schein von etwas etwas anderes trifft. Zum Beispiel kann die Sonne einen Berggipfel anscheinen. "scheinen" selbst heißt nur "appear" in einer Konstruktion wie "he appeared to be exhausted". "erscheinen" sagt man wie in "the cat appeared suddenly out of the night".

Man kann den Präfixen fast nie eine eigenständige Bedeutung zuordnen. Nur bei ganz wenigen, kleinen Gruppen von Wörtern geht das.

In deinem Fall, wo du geschrieben hast "sie scheinen auch, wenn ich versuche zu schreiben", würde man am natürlichsten "auftreten" (which is otherwise closest to "occur"). Es ginge auch noch "erscheinen", aber das wäre auffälliger.

"aber dieser Weg lehrt mir neue Wörter" - Das kann man so nicht sagen. Man drückt das so aus: "aber auf diesem Weg/auf diese Weise lerne ich neue Wörter". Übrigens hat "lehren" zwei Akkusativobjekte: ein Lehrer lehrt einen Schüler etwas.

Wenn du deinen ganzen Text "poliert" haben willst, dann sag's. Von selber mache ich das jetzt wegen Faulheit und übermäßiger Müdigkeit erst mal nicht. ;)
¬□(∀♀(∃♂(♀❤♂)⟷∃♂(♂❤♀)))
Makri
 
Posts: 654
Joined: Sat Oct 03, 2009 4:57 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby saus » Mon Nov 14, 2011 7:02 am UTC

Das ist wunderbar, das ist genau was ich immer wollte. Die Sprache ist so tief und subtil. Sie ist schwierig aber irgendwie schön. Eine Polierung waere noch wunderbarer! Vielen Dank.
saus
 
Posts: 172
Joined: Fri Nov 02, 2007 12:19 am UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Makri » Mon Nov 14, 2011 10:39 am UTC

Alright. Alterations in bold, and comments in square brackets. Ich finde dein schriftliches Deutsch übrigens in jedem Fall auffallend gut!

Hallo Leute. Ich habe als "Undergrad" Mathe und die sogenannte Germanistik studiert. Jetzt studiere ich noch mehr Mathe (nach dict.leo.org bin ich Doktorand). Ich sehe jetzt, [vor "dass" kommt im Deutschen immer ein Beistrich, ich habe gesehen, dass du den öfters auslässt] dass ich noch viel nachschlagen muss ehe ich befriedigende Sätze schreiben kann.. vielleicht wäre es besser wenn ich nicht so viel nachschlagen würde, aber auf diese Weise lerne ich neue Wörter. Es gibt so viel zu sagen...

In meinem Studium lag der Schwerpunkt auf Lesen*, dadurch [engl. "so" im Sinne von "therefore" kann man nicht mit "so" übersetzen. Man kann "also" sagen, dann drückt es, scheint mir, zusätzlich aus, dass die Folgerung selbstverständlich ist.) kann ich (Worstellung) komplexe Gedichte und Texte leicht verstehen. Aber die Fähigkeit selbst etwas [Worstellung - die Erklärung warum, ist sehr kompliziert] zu verfassen [bei Schriftstücken besser; "schaffen" klingt sehr nach Romantisierung des Autorentums] fehlt mir. Ich habe das Gefühl, ich muss immer sicher sein, dass ich die richtigen Wörter habe, darum will ich viel zu oft ein Wörterbuch benutzen. Aber man kann kein Wörterbuch benutzen, [Beistrich] man spricht. Ich bin ziemlich nervös wenn ich mit jemandem Deutsch [vorher war's nicht falsch, aber ich finde diese Wortstellung natürlicher] sprechen möchte. Ich habe einen Sommer in Deutschland studiert, wohnte bei einer echt deutschen Familie, aber sprach kaum ein Wort. Mein Hörverständnis, ist, wie mein Lesen, ganz gut, aber ich kann Deutsch [die andere Wortstellung war auch nicht wirklich falsch, aber wieder gefällt mir die hier besser] viel leichter lesen als hören.

Ich könnte auch mehr Redewendungen lernen.. oder verschiedenes seltenes Vokabular ["Vokabular" ist ein neutrales Massennomen].. aber meine Fähigkeit, nicht nur Wörter zu erkennen, aber mich an die zu erinnern, ist jetzt am wichtigsten. Oh, und ich will lernen, was man wirklich sagt auf Deutsch. Wie man spricht ohne auslaendisch zu klingen (ich meine nicht Akzente).

Ich dachte ich muss mehr sprechen um besser zu sprechen, aber ich sehe jetzt, dass meine Probleme [Sg. das Problem, Pl. die Probleme] hier gelöst werden könnten. Die Probleme betreffen mehr als nur das Sprechen, sie treten auch auf, wenn ich versuche, etwas zu schreiben.

Jetzt eine Frage: viele Verben können mit oder ohne Präfixe benutzt werden...Zum Beispiel sagt dict.leo.org ja, "to appear" kann scheinen erscheinen aufscheinen oder anscheinen sein. Auf und an sind wahrscheinlich die Weise, in der etwas scheint... auf oder an etwas.. aber er? Was bedeuten die verschiedenen Präfixe im Allgemeinen, und gibt es etwas Entsprechendes auf Englisch? Ich denke be- oder er- können wie passiv funktionieren. Was würde das auf Englisch sein? Ich weiss diese Frage hat keine genaue Antwort ["Antwort" ist feminin].


*Auf Englisch können sich Artikel mit etwas beschäftigen und Studien sich auf etwas konzentrieren. Auf Deutsch klingt das leicht komisch, auch wenn es als Übernahme aus dem Englischen immer häufiger diese Formulierungen gibt. Du könntest sagen "In meinem Studium konzentrierte ich mich aufs Lesen", aber dann bedeutet das, dass es dein eigenes Verschulden ist und nicht durch den Studienplan bedingt war. Um das letztere auszudrücken, muss man so radikal umformulieren, wie ich es gemacht habe. Übrigens ist die Verwendung des Imperfekts (konzentrierte) heute nur noch in formellem Kontext üblich und natürlich. In der gesprochenen Sprache kommt nur noch das Perfekt vor, und dasselbe gilt in der informellen Schriftsprache, also auch in Foren. Die einzige Ausnahme sind "war" und "hatte", die man auch informell verwendet.

Übrigens, das hatte ich übersehen: Weder er- noch be- haben irgendwas mit dem Passiv zu tun.
¬□(∀♀(∃♂(♀❤♂)⟷∃♂(♂❤♀)))
Makri
 
Posts: 654
Joined: Sat Oct 03, 2009 4:57 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby sims11 » Tue Nov 15, 2011 7:38 am UTC

Hallo. Ich kann jetzt mein Deutsch praktizieren. Für ein Semester ich studiert Deutsch aber mein Deutsch 101 bin sehr hart gewesen. Jetzt ich habe meine Studieren zu Physik geändert. Aber ich muss lerne Deutsch. Bitte richte meine Fehler. Danke schön!!!!
sims11
 
Posts: 3
Joined: Tue Nov 15, 2011 7:16 am UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Tue Nov 15, 2011 12:05 pm UTC

Aber gern :)

Ich kann jetzt mein Deutsch praktizieren. => Ich kann jetzt mein Deutsch üben. => More commonly something like: Jetzt kann ich Deutsch üben.
(Praktizieren means to practice, but only in the sense to practice law, to practice medicine.)

Für ein Semester ich studiert Deutsch => Ich studierte/lernte ein Semester lang Deutsch. => More commonly: Ich habe ein Semester (lang) Deutsch studiert/gelernt.
("Studieren" only if you mean you studied German/Germanistik as your major or minor at the university. If it was just one subject, use "lernen".)
(Remember that the inflected verb has to be the second part of the sentence.)

aber mein Deutsch 101 bin sehr hart gewesen. => , aber mein Deutsch-101-Kurs ist sehr schwer gewesen.

Jetzt ich habe meine Studieren zu Physik geändert. => Jetzt habe ich mein Hauptfach / meine Studienrichtung zu Physik geändert.
(Again, inflected verb = second part of the sentence.)

Aber ich muss lerne Deutsch. => Aber ich muss Deutsch lernen.
(Remember that infinitives and past participles come in the very end of the sentence.)

Bitte richte meine Fehler. => Bitte berichtigt meine Fehler.
(Or singular: Bitte berichtige meine Fehler.)


Erzähl uns doch noch etwas über dich :) .
Ich arbeite in einer IT-Firma. Früher schrieb ich Software. Jetzt bin ich Beraterin. Ich bin 31 Jahre alt. Ich bin verheiratet. Es ist total kalt heute, knapp über 0°C.
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
User avatar
Monika
 
Posts: 3348
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Bacon Castlevania Remix '99 » Fri Nov 18, 2011 12:57 am UTC

hi, i'm having trouble with the following sentence:
"Mit großer Mehrheit sprachen ihr die Abgeordneten das Vertrauen aus."
(context might be important, so i've included the entire text below, with the above excerpt bolded)

i have no clue how to read this because of that 'ihr'. my translation: "with the majority of the deputies, expressing their trust to her(ihr?)" what? is the parliament mentioned in the previous sentence, the ihr here? or am i completely off? thanks


"In der griechischen Hauptstadt Athen wird erstmals eine Großdemonstration gegen die Sparmaßnahmen der neuen griechischen Krisenregierung von Ministerpräsident Lukas Papademos erwartet. Die Proteste am Jahrestag des Studentenaufstandes gegen die frühere Militärjunta im Jahr 1973 könnten, so Befürchtungen, die größte Massenmobilisierung seit Jahren werden. Der Übergangs-Regierungschef hatte in seinem Programm eine weitere Verschärfung der unpopulären Sparpolitik in Aussicht gestellt, um die Bedingungen von Europäischer Union, Internationalem Währungsfonds und Europäischer Zentralbank für neue Hilfskredite an das hochverschuldete Land zu erfüllen. Im griechischen Parlament bestand die große Koalition unter Führung von Papademos dagegen ihre erste Prüfung. Mit großer Mehrheit sprachen ihr die Abgeordneten das Vertrauen aus. "
User avatar
Bacon Castlevania Remix '99
 
Posts: 2
Joined: Fri Nov 18, 2011 12:38 am UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Makri » Fri Nov 18, 2011 9:02 am UTC

It means "A great majority of the deputies expressed their trust in her". If a group does something "mit großer mehrheit", then a great majority of the group does it. The "ihr" here is dative singular and refers to a female politician that would have been mentioned previously. The construction "jemandem sein Vertrauen aussprechen" means "to express one's trust in him" and is, if I'm not quite mistaken, to be found practically only in reports about the behavior of politicians (yes, the allusion to animal behavior is intentional :P).
¬□(∀♀(∃♂(♀❤♂)⟷∃♂(♂❤♀)))
Makri
 
Posts: 654
Joined: Sat Oct 03, 2009 4:57 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Fri Nov 18, 2011 1:58 pm UTC

Bacon Castlevania Remix '99 wrote: Im griechischen Parlament bestand die große Koalition unter Führung von Papademos dagegen ihre erste Prüfung. Mit großer Mehrheit sprachen ihr die Abgeordneten das Vertrauen aus.

"ihr" refers back to "die große Koalition", so in this case you would translate it with "it" instead of "her".
The grand coalition under the lead of Papademos passed its first test. The members of parliament expressed their trust for it with a large majority.
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
User avatar
Monika
 
Posts: 3348
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Bacon Castlevania Remix '99 » Fri Nov 18, 2011 5:10 pm UTC

not sure if this deserves its own post but: thanks guys!
User avatar
Bacon Castlevania Remix '99
 
Posts: 2
Joined: Fri Nov 18, 2011 12:38 am UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby PerchloricAcid » Wed Dec 21, 2011 7:52 pm UTC

Monika wrote:-> "Was soll ich tun?"

Du kannst hier schreiben. Wir können dich verbessern.
Du kannst deutsche Websites lesen. Du kannst mit Babelfish, Google Translate, leo.org und dict.cc die Wörter herausfinden, die du noch nicht kennst.

Vielen dank! :D

Ich gehe zu Deutsch-Klassen jetzt. Kannst du empfehlen mir einige deutsche Websites? Ich bin Niveau A1/2.
Meine Lehrerin gibt mir bonus Hausaufgabe, weil ich wirchlich lernen wollen, aber ich mache sehr viele Fehler.
PerchloricAcid
 
Posts: 339
Joined: Mon Aug 01, 2011 7:09 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Wed Dec 21, 2011 8:20 pm UTC

Du bist schon ziemlich gut. Es ist alles fast richtig.

Ich verbessere ein bisschen:

Ich gehe zu Deutsch-Klassen jetzt. => Ich gehe jetzt zu einem Deutschkurs / Ich gehe jetzt zum Deutschunterricht.
Kannst du empfehlen mir einige deutsche Websites? => Kannst du mir einige deutsche Websites empfehlen.
Meine Lehrerin gibt mir bonus Hausaufgabe, weil ich wirchlich lernen wollen => Meine Lehrerin gibt mir Bonushausaufgaben, weil ich wirklich lernen will.

Nun die Antworten:

Ich bin nicht sicher, welche deutschen Websites für Niveau A1/2 einfach genug sind. Vielleicht Seiten, die eigentlich für Kinder sind? Diese Seite erklärt Redewendungen http://www.geo.de/GEOlino/mensch/redewendungen/ . Aber das ist vielleicht noch zu kompliziert. Es gibt dort auch andere Texte, z.B. über Tschernobyl: http://www.geo.de/GEOlino/technik/68201.html

"aber ich mache sehr viele Fehler."
Gar nicht wahr, du machst nur ganz wenige Fehler!
Und hab keine Angst, Fehler zu machen. Schreib lieber mehr mit Fehlern als wenig fehlerfrei.
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
User avatar
Monika
 
Posts: 3348
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby PerchloricAcid » Wed Dec 21, 2011 9:50 pm UTC

Und hab keine Angst, Fehler zu machen. Schreib lieber mehr mit Fehlern als wenig fehlerfrei.

Ja, Übung macht den Meister :)

Danke für die Antwort, es ist hilfreich.
Mein größtes Problem ist zu sprechen. :oops: Ich vergesse alles wenn ich etwas sagen wollen.
PerchloricAcid
 
Posts: 339
Joined: Mon Aug 01, 2011 7:09 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Thu Dec 22, 2011 11:17 am UTC

=> Ich vergesse alles, wenn ich etwas sagen will.

Ich glaube, das ist normal. So ging es mir mit Englisch auch. Das wird mit der Zeit besser.
Auch hier gilt: Keine Angst vor Fehlern. Lieber etwas mit Fehlern sagen als stumm dastehen.
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
User avatar
Monika
 
Posts: 3348
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby PerchloricAcid » Tue Dec 27, 2011 3:35 pm UTC

Wie lange hat es dir gedauert, Englisch zu lernen?
PerchloricAcid
 
Posts: 339
Joined: Mon Aug 01, 2011 7:09 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Tue Dec 27, 2011 7:39 pm UTC

PerchloricAcid wrote:Wie lange hat es dir gedauert, Englisch zu lernen?

=> Wie lange hat es gedauert, Englisch zu lernen? (ohne "dir")

Nun, ich hatte 9 Jahre Englischunterricht in der Schule, von der 5. bis zur 13. Klasse. Und ich war ein Jahr in den USA, nach der 11. Klasse. Ich würde sagen, nach dem 5. Jahr Englischunterricht, also nach der 9. Klasse, konnte ich schon ziemlich fließend Englisch.
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
User avatar
Monika
 
Posts: 3348
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby PerchloricAcid » Wed Dec 28, 2011 8:07 pm UTC

Ich habe Fehlern in alles Sätze! Es gibt einige sicherlich hier. Aber, ich habe keine Angst vor dass. Ich möchte als mehr als möglich zu schreiben, weil es mir hilft. (Wie kann ich sagen "as more as possible"? Meine Idee ("als mer als möglich") ist sicherlich nicht richtig.)
ich glaube, es ist hilfreich zu schreibe hier.

Ich habe Englisch gelernt wann ich habe in Neuseeland gelebt. Dass war zwei und ein halb Jahre, aber ich war jung. Ich glaube, es ist leichter zu lernen ein Sprache wann man ist jung.

Das ist interessant! Ich muss manchmal Google Translate verwenden, aber es wird immer seltener :D
PerchloricAcid
 
Posts: 339
Joined: Mon Aug 01, 2011 7:09 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Wed Dec 28, 2011 8:44 pm UTC

PerchloricAcid wrote:Ich habe Fehlern in alles Sätze!

=> Ich habe Fehler in allen Sätzen.
(die Fehler: Akkusativ; in allen Sätzen: wo = Dativ)

Aber es sind nur ganz kleine Fehler :D

Es gibt einige sicherlich hier.

=> Es gibt hier sicherlich einige.

Aber, ich habe keine Angst vor dass.

=> Aber ich habe keine Angst davor.
(vor das => vor dem => davor)

Ich möchte als mehr als möglich zu schreiben, weil es mir hilft. (Wie kann ich sagen "as more as possible"? Meine Idee ("als mer als möglich") ist sicherlich nicht richtig.)

=> As much as possible = so viel wie möglich
=> Ich möchte so viel wie möglich schreiben, weil es mir hilft.

ich glaube, es ist hilfreich zu schreibe hier.

=> Ich glaube, es ist hilfreich hier zu schreiben.

Das denke ich auch :D .

Ich habe Englisch gelernt wann ich habe in Neuseeland gelebt.

=> Ich habe Englisch gelernt, als ich in Neuseeland gelebt habe.
(when ... event in the future => wenn
when ... event in the present => wenn
when ... event in the past => als
when as a question word => wann)

Dass war zwei und ein halb Jahre, aber ich war jung.

=> Das waren zweieinhalb Jahre, aber ich war jung.

Ich glaube, es ist leichter zu lernen ein Sprache wann man ist jung.

=> Ich glaube, es ist leichter eine Sprache zu lernen, wenn man jung ist.

Da stimme ich dir zu. Und wenn man in einem englischsprachigen Land lebt, lernt man natürlich schneller Englisch.
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
User avatar
Monika
 
Posts: 3348
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby PerchloricAcid » Thu Dec 29, 2011 12:03 am UTC

Meine Sprache (Serbo-Croatisch) hat Deklinationen auch, aber ich mache Fehlern. Das ist nicht so intuitiv für mich in Deutsch.

Monika wrote:
Es gibt einige sicherlich hier.

=> Es gibt hier sicherlich einige.

Wie kann ich diesem Positionem lernen? Was ist die Regel?

Vielen Dank für die Hilfe! :D
Kann ich "vielen Dank für mir geholfen?" sagen? Ich will den Satz mit "mir" sagen.
PerchloricAcid
 
Posts: 339
Joined: Mon Aug 01, 2011 7:09 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Thu Dec 29, 2011 10:28 am UTC

PerchloricAcid wrote:Meine Sprache (Serbo-Croatisch) hat Deklinationen auch, aber ich mache Fehlern. Das ist nicht so intuitiv für mich in Deutsch.

=> ich mache Fehler (Akkusativ)

=> Es gibt hier sicherlich einige.
Wie kann ich diesem Positionem lernen? Was ist die Regel?

=> Wie kann ich diese Positionen lernen? (Akkusativ Plural; Dativ Plural wäre: diesen Positionen; Akkusativ Singular: diese Position; Dativ Singular: dieser Position)

Hm, das ist gar nicht so einfach.

Es gibt zwei ganz feste Regeln:
  • In Hauptsätzen steht das Prädikat (gebeugte Verb) an zweiter Stelle. (Infinitive und Partizipien kommen am Ende.)
  • In Nebensätzen steht das Prädikat an letzter Stelle (nach den Infinitiven und Partizipien).

Sonst gibt es nicht so viele feste Regeln, glaube ich.
Typisch sind diese beiden Konstruktionen (für Hauptsätze):
  • Subjekt Prädikat Zeit Ort andere_Adverbialbestimmungen Akkusativobjekt_Personalpronomen Dativobjekt Akkusativobjekt_Substantiv_(o.Ä.) Prädikatsergänzung Infinitive/Partizipien.
  • Zeit|Ort|andere_Adverbialbestimmungen Prädikat Subjekt Zeit Ort andere_Adverbialbestimmungen Akkusativobjekt_Personalpronomen Dativobjekt Akkusativobjekt_Substantiv_(o.Ä.) Prädikatsergänzung Infinitive/Partizipien.
(Ich bin nicht sicher, ob das wirklich Prädikatsergänzung heißt. Ich meine Adjektive und Substantive nach "sein" und werden" z.B. "Ich bin fröhlich", "Er ist gestern im Garten sehr fröhlich gewesen", "Sie ist Wissenschaftlerin", "Er wird mal Lehrer" ... das kommt immer fast am Ende, vor den Infinitiven/Partizipien.
Mit Partizipien sind nur Partizip II gemeint, für Perfekt und Plusquamperfekt.)

"Es gibt hier sicherlich einige."
Substantiv Prädikat Ort andere_Adverbialbestimmung Akkusativobjekt.

Man kann das aber gar nicht so pauschal sagen. Manchmal kommt die "andere_Adverbialbestimmung" auch vor dem Ort oder der Zeit ... manchmal sogar vorm Subjekt (wenn es nach dem Prädikat kommt).
"Er war gestern vielleicht im Garten"
"Gestern war vielleicht ein Einbrecher im Haus"
Ich kann nicht genau sagen, woran das liegt.

Vielen Dank für die Hilfe! :D
Kann ich "vielen Dank für mir geholfen?" sagen? Ich will den Satz mit "mir" sagen.

Du kannst sagen: Vielen Dank für deine Hilfe!
Du kannst auch sagen: Vielen Dank, dass du mir geholfen hast!

Dein Deutsch ist wirklich schon sehr gut. Du machst nur wenige kleine Fehler. Die deutsche Grammatik ist eben ziemlich kompliziert.
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
User avatar
Monika
 
Posts: 3348
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Makri » Mon Jan 02, 2012 8:06 am UTC

Was Monika (gemerinsam mit traditionallen deutschen Grammatikern) als "Prädikat" bezeichnet, nennt man adquater, und weniger verwirrender, "finites Verb". Das ist das Verb, das eben die Personalendungen trägt und nicht nur ein Infinitiv oder ein Partizip ist.

Übrigens ist die Regel, dass im Nebensatz das finite Verb am Ende steht, nicht strikt. In der Umgangssprache gibt es Dinge, die danach kommen können - aber du solltest so tun, als wäre die Regel strikt, denn damit kannst du nichts falsch machen. Du kannst aber sehrwohl etwas falschmachen, indem du etwas hinter das finite Verb stellst, das dort eigentlich nicht stehen kann.

Die "anderen Adverbialbestimmungen", die Zeit- und Orts-Adverbialen folgen, sind hauptsächlich Adverbien der Art und Weise, und außerdem solche Dinge wie "fast". Epistemische Adverbien (sowas wie "vielleicht", "wahrscheinlich") und Sprechaktadverbien (sowas wie "leider", "ehrlich gesagt") stehen mal vor und mal nach temporalen Adverbien, meistens vor und selten nach lokalen Adverbien und immer vor allem anderen (insbesondere immer vor Adverbien der Art und Weise). Ich bin da nicht informiert, aber es könnte sein, dass die Serbokroatischen Regeln für die relative Reihenfolge von Adverbialen ohnehin gleich oder sehr ähnlich sind. Vergleich' mal ein paar von den Beispielen unten mit den entsprechenden Übersetzungen.

Für Monika: Es gibt zwei Arten von Gründen dafür, dass epistemische Adverbien mal da und mal da stehen. Der eine ist, dass Adverbien wie "vielleicht" Skopus haben. Wenn du sagen würdest "Gestern war ein Einbrecher vielleicht im Haus", dann hat hier das Indefinitum Skopus über "vielleicht", d.h. es muss einen bestimmten Einbrecher geben, der vielleicht im Haus war - und das ist eine extrem komische Aussage. Der andere Grund ist, dass - ja, und das ist nun theoretisch noch nicht ordentlich erfasst und aufgearbeitet - irgendwie das, was schon bekannt ist, worüber wir schon geredet haben, etc. gerne weiter links steht. Solche Phänomene werden unter dem Begriff "Informationsstruktur" (information structure) zusammengefasst.

"Wo war Peter gestern?"
"Peter war gestern vielleicht zu Hause." UNMÖGLICH: "Peter war vielleicht gestern zu Hause."

"Wann war Peter zu Hause?
"Peter war vielleicht gestern zu Hause." UNMÖGLICH: "Peter war gestern vielleicht zu Hause."

"Wann war Peter vielleicht zu Hause?"
"Peter war gestern vielleicht zu Hause." UNMÖGLICH: "Peter war vielleicht gestern zu Hause."

"Warum will Maria Hans heute nicht sehen?"
"Sie hat ihn vielleicht gestern (schon) gesehen." UNMÖGLICH: "Sie hat ihn (schon) gestern (schon) vielleicht (schon) gesehen."
¬□(∀♀(∃♂(♀❤♂)⟷∃♂(♂❤♀)))
Makri
 
Posts: 654
Joined: Sat Oct 03, 2009 4:57 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby thefreiburger » Sun Jan 15, 2012 8:26 pm UTC

Wow, wenn man das hier alles so liest, wird einem erst klar, wie kompliziert die deutsche Sprache ist...
Als Muttersprachler ist einem das garnicht so bewusst, man spricht halt einfach :)

Ich glaube das schwierigste ist die richtige Verwendung von Füllwörtern. Gutes, lebendiges Deutsch lebt von Füllwörtern! Fremdsprachler erkennt man sehr leicht daran, dass sie Füllwörter gar nicht oder falsch verwenden, selbst wenn ihre Grammatik eigentlich korrekt ist.
Also, mein Tipp für Deutschlerner: achtet auf Füllwörter, und schaut euch von den Muttersprachlern ab, wie man sie benutzt. :wink:
Leider kann man das nicht so einfach erklären wie Grammatik oder Satzbau, das ist viel intuitiver. :|
thefreiburger
 
Posts: 23
Joined: Sat Jan 14, 2012 11:50 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Mon Jan 16, 2012 1:20 pm UTC

thefreiburger wrote:Als Muttersprachler ist einem das garnicht so bewusst, man spricht halt einfach :)

gar nicht schreibt man gar nicht zusammen ;)

Und wusstest du, dass man zusammenschreiben zusammenschreibt, aber getrennt schreiben getrennt schreibt? ^^
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
User avatar
Monika
 
Posts: 3348
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby thefreiburger » Tue Jan 17, 2012 3:45 pm UTC

Nein, wusste ich nicht :D

Ich hab's nicht so mit der Auseinander- und Zusammenschreibung. Das ist meine größte Schwachstelle in der deutschen Sprache.
thefreiburger
 
Posts: 23
Joined: Sat Jan 14, 2012 11:50 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Maralais » Sun Jan 22, 2012 12:04 am UTC

Hallo! Ich bin ein schüler der habe gelernt Deutsch, aber ich habe die meisten der Sprache vergessen(jetzt ich benutze Google Translate meist). Was soll ich tun, um mein Deutsch zu verbessern?

Ohnehin, danke für lesen und gute Nacht!
Maralais
 
Posts: 16
Joined: Sat Jan 21, 2012 11:56 pm UTC

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Mon Jan 23, 2012 1:00 pm UTC

Maralais wrote:Hallo! Ich bin ein schüler der habe gelernt Deutsch, aber ich habe die meisten der Sprache vergessen(jetzt ich benutze Google Translate meist). Was soll ich tun, um mein Deutsch zu verbessern?

Ohnehin, danke für lesen und gute Nacht!

Hallo Maralais,

möchtest du korrigiert werden? Falls ja:
"Ich bin ein Schüler, der Deutsch gelernt hat. Aber ich habe die Sprache größtenteils vergessen. Jetzt benutze ich meist Google Translate."

Was du machen kannst:
Viel Deutsch schreiben, z.B. hier, oder einfach irgendetwas für dich (kurze Geschichten, Nachrichten, Tagebuch). Schreiben ist ganz wichtig.
Viel lesen, z.B. auf Nachrichtenseiten oder vielleicht Blogs, wenn du das magst. Bücher wären vielleicht noch zu schwierig.
Auf Deutsch fernsehen. Aber eher nicht Nachrichten, die sprechen sehr schnell. Deutsche DVDs mit deutschen Untertiteln - gleichzeitig hören und lesen hilft.
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
User avatar
Monika
 
Posts: 3348
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby mariusgarulus » Tue Jan 24, 2012 4:18 pm UTC

Hi,

I'm new, so I should probably first introduce myself (which I will do in the right forum) but I just wanted to announce that if anyone wants to learn or practice german - i can be of assistance.
I've been living in Austria now for over 6 years and speak perfect german, so if there's a question that seeks a solution or if you just want to write and have me correct it, let me know.

I enjoy the forums - they've helped me a lot. If I can give something back: count on me.

-Marius
User avatar
mariusgarulus
 
Posts: 1
Joined: Tue Jan 24, 2012 4:06 pm UTC
Location: Vienna

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Carlington » Sat Feb 04, 2012 4:55 pm UTC

Hallo!
Jetzt ist die Hochschule zu Ende, und ich habe ziemlich gute Noten bekommen. Ich habe einen "Zwei" in Deutsch bekommen. Aber jetzt muss ich mein Deutsch üben, um es nicht zu vergessen. (Ich fühle, dass ich habe ein bisschen schon vergessen...)
Ich habe sehr lange seit in diese Thema gepostet, aber vielleicht haben jemand mir schon vergessen. Das macht aber nichts; ich will jemand nochmal kennenlernen.
Also: Guten Tag! Ich heiße Carlington, aber sie durfen mich auch Chris nennen. Ich bin jetzt 18 Jahre alt, und interessiere mich auf Musik, Fußball und Naturwissenschaften. Ich kennenlerne(?) gern neue Leute.
Ich habe ein bisschen von diesen Thema gelesen, und habe gefunden, dass ich nicht alles verstehe. Ich finde das super, weil es meint, dass ich mehr lernen kann.
Kewangji wrote:Posdy zwei tosdy osdy oady. Bork bork bork, hoppity syphilis bork."
One day, I'm going to come home and find you lying on the floor. I'll ask what's wrong and you'll say "It finished...he stopped updating...it's over..."
No-one does a slice like Big Rico's. No-one.
User avatar
Carlington
Folk punch me a lot
 
Posts: 1249
Joined: Sun Mar 22, 2009 8:46 am UTC
Location: Sydney, Australia.

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Sat Feb 04, 2012 8:47 pm UTC

Rehi Chris :)

Some corrections, if you like them, otherwise ignore:

Carlington (The Aussie) wrote:(Ich fühle, dass ich habe ein bisschen schon vergessen...)

=> Ich habe das Gefühl, ich habe schon ein bisschen vergessen.

Ich habe sehr lange seit in diese Thema gepostet

=> Ich habe lange Zeit / vor langer Zeit in diesem Thread gepostet.
(for a long time? a long time ago?)

aber vielleicht haben jemand mir schon vergessen.

=> aber vielleicht haben mich einige schon vergessen.

ich will jemand nochmal kennenlernen.

You want to get to know someone again?

sie durfen

=> Sie dürfen

und interessiere mich auf Musik, Fußball und Naturwissenschaften.

=> ... interessiere mich für Musik, ...

Ich kennenlerne(?) gern neue Leute.

=> ich lerne gern neue Leute kennen

Ich habe ein bisschen von diesen Thema gelesen, und habe gefunden, dass ich nicht alles verstehe.

=> Ich habe ein bisschen in diesem Thread gelesen und habe bemerkt / herausgefunden, dass ich nicht alles verstehe.

Ich finde das super, weil es meint, dass ich mehr lernen kann.

=> es bedeutet, nicht meint
(meinen = having a certain opinion)


Wenn du Hochschule sagst, meinst du High School? Das kannst du nicht so übersetzen. Hochschulen sind Universitäten, Fachhochschulen, Colleges, ... . Sag einfach High School oder notfalls Sekundarschule.

Bist du ganz fertig mit der High School? Wirst du jetzt studieren? Welches Fach?
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
User avatar
Monika
 
Posts: 3348
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Carlington » Sun Feb 05, 2012 12:57 am UTC

Ach, so, als ich "jemand" geschrieben habe, habe ich gemeint "jeden". :oops:
Außerdem, vielen Dank für deine Korrigiere, Monika. Ich habe sie sehr nutzend gefunden.

Monika wrote:Wenn du Hochschule sagst, meinst du High School? Das kannst du nicht so übersetzen. Hochschulen sind Universitäten, Fachhochschulen, Colleges, ... . Sag einfach High School oder notfalls Sekundarschule.

Ja, ich meine High School. High School oder Sekundarschule? Wird auch Realschule richtig? Meine Schule liegt irgendwo zwischen Realschule und Gymnasium.
Monika wrote:Bist du ganz fertig mit der High School? Wirst du jetzt studieren? Welches Fach?

Ja, jetzt bin ich fertig. Dieses Jahr unternehme ich eine Gap Year, und ich fliege hoffentlich erst nach Europa an 10. Mai. Wenn ich genug Geld hätte, wöllte ich die ganze Europa sehen, aber es scheint wie ich kann nur ein paar Lände sehen. Ich pläne, durch Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Österreich, Italien und Spanien zu reisen.
Nächstes Jahr werde ich bei Uni/Hochschule Physik studieren. Ich hoffe, dass ich kann eventuell bei CERN Arbeiten, als Physik-Forscher.
Kewangji wrote:Posdy zwei tosdy osdy oady. Bork bork bork, hoppity syphilis bork."
One day, I'm going to come home and find you lying on the floor. I'll ask what's wrong and you'll say "It finished...he stopped updating...it's over..."
No-one does a slice like Big Rico's. No-one.
User avatar
Carlington
Folk punch me a lot
 
Posts: 1249
Joined: Sun Mar 22, 2009 8:46 am UTC
Location: Sydney, Australia.

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Sun Feb 05, 2012 2:25 pm UTC

Carlington (The Aussie) wrote:Außerdem, vielen Dank für deine Korrigiere, Monika. Ich habe sie sehr nutzend gefunden.

=> ... Korrekturen ... nützlich ...

Carlington (The Aussie) wrote:Ja, ich meine High School. High School oder Sekundarschule? Wird auch Realschule richtig? Meine Schule liegt irgendwo zwischen Realschule und Gymnasium.

=> "Wäre auch Realschule richtig?"

Wir sagen "High School", wenn wir die amerikanische, kanadische, australische oder neuseeländische High School meinen.

Am ähnlichsten ist die deutsche Gesamtschule.

Ja, jetzt bin ich fertig. Dieses Jahr unternehme ich eine Gap Year, und ich fliege hoffentlich erst nach Europa an 10. Mai. Wenn ich genug Geld hätte, wöllte ich die ganze Europa sehen, aber es scheint wie ich kann nur ein paar Lände sehen. Ich pläne, durch Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Österreich, Italien und Spanien zu reisen.
Nächstes Jahr werde ich bei Uni/Hochschule Physik studieren. Ich hoffe, dass ich kann eventuell bei CERN Arbeiten, als Physik-Forscher.

Oh, das ist toll.
Meine Halbschwester hat ein Gap Year in Australien gemacht :D .
In Europa gibt es billige Interrail-Tickets für junge Leute. http://www.raileurope.eu/travelagent/pr ... /interrail

=> ... am 10. Mai ... ganz Europa (oder das ganze Europa) ... es scheint, ich kann ... Länder ... Ich plane ... an der Uni ...
Meinst du mit "eventuell" "vielleicht" oder das Englische "eventually"?
eventually => irgendwann, letztendlich
maybe => eventuell, vielleicht
Wenn du "maybe" meinst, benutze in diesem Satz "vielleicht", das ist besserer Stil.
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
User avatar
Monika
 
Posts: 3348
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Carlington » Tue Feb 07, 2012 4:21 pm UTC

Ooh, "besserer" hört komisch aus. Ich wöllte wahrscheinlich "noch besser" benutzen, sondern ich weiß, dass "noch besser" meint "better and better" oder "ever better".
Ich habe ja "letztendlich" gemeint, ich denke, weil ich habe "eventually" gemeint, aber nicht so wie "irgendwann".
Außerdem, stimmt es, dass man "nirgendwo" sagen kann, als man "nowhere" meint?
Ich denke dass ich zu viel Kommas schreibe. Denken Sie gleich?
Vor wie langer Zeit hat Ihre Halb-Schwester ihr Gap Year gemacht?
Können Sie bitte erklären, warum Sie haben hier:
Monika wrote:=> ... am 10. Mai ... ganz Europa (oder das ganze Europa) ... es scheint, ich kann ... Länder ... Ich plane ... an der Uni ...

"es scheint, ich kann" gesagt? Ich verstehe nicht, warum das falsch ist.
Kewangji wrote:Posdy zwei tosdy osdy oady. Bork bork bork, hoppity syphilis bork."
One day, I'm going to come home and find you lying on the floor. I'll ask what's wrong and you'll say "It finished...he stopped updating...it's over..."
No-one does a slice like Big Rico's. No-one.
User avatar
Carlington
Folk punch me a lot
 
Posts: 1249
Joined: Sun Mar 22, 2009 8:46 am UTC
Location: Sydney, Australia.

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Monika » Tue Feb 07, 2012 10:37 pm UTC

Carlington (The Aussie) wrote:Ooh, "besserer" hört komisch aus.

Es hört sich komisch an.

Ich wöllte wahrscheinlich "noch besser" benutzen

=> würde
Das wäre nicht richtig. "besserer" ist keine Steigerung von "besser". Das zweite "er" ist die Deklination. gut => guter Stil, besser => besserer Stil

sondern ich weiß, dass "noch besser" meint "better and better" oder "ever better".

=> obwohl

Außerdem, stimmt es, dass man "nirgendwo" sagen kann, als man "nowhere" meint?

Ja, man sagt "nirgendwo", wenn man "nowhere" meint.

Ich denke dass ich zu viel Kommas schreibe. Denken Sie gleich?

Ich denke nicht das Gleiche. Du schreibst genügend Kommas. Es gibt einfach sehr viele Kommas im Deutschen. Hier fehlt dir sogar eines vor "dass".
In Foren duzt man sich fast immer.

Vor wie langer Zeit hat Ihre Halb-Schwester ihr Gap Year gemacht?

Vor drei Jahren. Sie ist gerade fertig mit dem Bachelor. (Bachelor sind hier nur drei Jahre.)

Können Sie bitte erklären, warum Sie haben hier: ... "es scheint, ich kann" gesagt? Ich verstehe nicht, warum das falsch ist.

Man kann nicht sagen: "es scheint wie ich kann nur ein paar Lände sehen". Das ist eine falsche Übersetzung des Englischen "it seems like". Man kann sagen: "Es scheint, ich kann nur ein paar Länder sehen" oder "Es scheint, dass ich nur ein paar Länder sehen kann" oder "Es scheint, als ob ich nur ein paar Länder sehen kann" oder "Es scheint, als könne ich nur ein paar Länder sehen". Ein "wie" hat da nichts zu suchen. :)
#xkcd-q on irc.foonetic.net - the LGBTIQQA support channel
User avatar
Monika
 
Posts: 3348
Joined: Mon Aug 18, 2008 8:03 am UTC
Location: Germany, near Heidelberg

Re: Sprechen Sie Deutsch bitte! [German practice]

Postby Maralais » Thu Feb 09, 2012 3:16 pm UTC

Meinst "vielleicht" auch "mostly"?
Maralais
 
Posts: 16
Joined: Sat Jan 21, 2012 11:56 pm UTC

PreviousNext

Return to Language/Linguistics

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests